Image1 Image2 Image3 Image4 Image5 Image6 Image7

Begleitung

Eine lebensbedrohliche Erkrankung stellt das Leben auf den Kopf, viele Fragen tauchen auf. In dieser Ausnahmesituation stehen die betroffenen Menschen vor großen Herausforderungen. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen können hier und auch in der Zeit der Trauer eine tatkräftige Unterstützung sein.
weiterlesen

Grundkurs

Der Grundkurs für Lebens-, Sterbe- & Trauerbegleitung will dazu befähigen, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und den Angehörigen in der Bewältigung ihrer Trauer beizustehen. Er hat sowohl die fachliche Qualifikation als auch die Förderung des menschlichen Einfühlungsvermögens zum Ziel.
weiterlesen

Symposium

Wir veranstalten in Horn alle zwei Jahre ein Hospizsymposium als eintägige Veranstaltung. Damit möchten wir eine Möglichkeit zur einschlägigen Weiterbildung bieten. Dadurch sollen hospizliche Themen in der Gesellschaft verbreitet und interessierte Privatpersonen angesprochen und diskutiert werden.
weiterlesen

14. Hospizsymposium Horn

Wann? 10.03.2018
Wo? Vereinshaus Horn, Robert Hamerling Straße 9, 3580 Horn

Nach der heurigen Pause sind wir überaus froh, Ihnen für nächstes Jahr wie gewohnt Anfang März das 14. Hospizsymposium ankündigen zu dürfen.

Folgende Persönlichkeiten können wir Ihnen als ReferentInnen vorstellen:

Helen Neubacher (NÖ): „Wert-frei, Wert-voll begleiten“
Martina Kern (Bonn, D): „Wohltat gegen Unwohlsein“
Dr. Elisabeth Medicus, MAS (Tirol): „Normen und Anleitungen für die Sterbephase: Wem helfen sie?“
Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Heller (Wien): "Worauf es ankommt! Orientierungen in der Hospiz- und Palliativversorgung“
Univ.-Prof. Dr. Konrad Paul Liebmann (Wien): „Werte. Was sind sie, wie entstehen sie, welchen Wert haben sie?
Podiumsdiskussion mit den ReferentInnen (Moderation Dr. Friedrich Eckhard, OA Dr. Dietmar Weixler, MSc

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem Folder.
Weitere Infos zu den von uns veranstalteten Symposien finden sie hier.

Wir freuen uns darauf, Sie zu einem interessanten und gewinnbringenden Tag begrüßen zu dürfen!

Benefiz Konzert & Lesung

Wann? 12. Oktober 2017 19:30
Wo? Vereinshaus Horn, Robert-Hamerling-Straße 9, 3580 Horn
 
Am Donnerstag den 12.10.2017, findet im Vereinshaus Horn um 19:30 Uhr eine Benefizlesung zugunsten des Mobilen Hospiz Bezirk Horn statt. Den Abend wird für uns der Beststeller-Autor Alfred Komarek mit einer Lesung aus seinem Buch „Zwölf mal Polt“ gestalten. Für die musikalische Umrahmung sorgt  „Wolf & Wagner“ (Jazz, Klezmer, World Music). Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Verkostung köstlicher Weine des Weingutes Gruber aus Röschitz mit Barmusik von Dr. Phil Good & Jaqueline Adrenalin.

Wir würden uns freuen, Sie als Gast bei unserer Benefizlesung begrüßen zu dürfen.

Vorverkaufskarten erhalten Sie bei der Volksbank Horn und Sparkasse Horn.

Eintritt: 25 Euro      
Vorverkauf: 20 Euro

  • Benefiz2017


Folder Download als PDF

Grundkurs 2016/2017 feiert seinen Abschluss

Der Grundkurs für Lebens-, Sterbe- & Trauerbegleitung 2016/17 feierte Ende Juni im Stift Altenburg seinen Abschluss. Insgesamt 18  interessierte Personen aus der Region und auch Bezirks übergreifend nahmen daran teil. Der Kurs will dazu befähigen, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und Angehörigen in der Bewältigung ihrer Trauer beizustehen.

Der Verein Mobiles Hospiz Bezirk Horn startet im Herbst 2017 wieder einen Kurs für Lebens-, Sterbe und Trauerbegleitung im Stift Altenburg.

  • AbschlGrundkurs2017

Geburtstagsbenefizfest, Martin Lammerhuber

Martin Lammerhuber (Geschäftsführer Kultur Region Niederösterreich und Zeitautor) hat im Rahmen seiner 50er Feier auf Geschenke verzichtet und stattdessen eine Spendenbox für seine über 200 Gäste aufgestellt. Gratuliert und gespendet haben unter anderem auch Probst Maximilian Fürnsinn, Minister Wolfgang Brandstetter, Landesrat Karl Wilfing und Minister Wolfgang Sobotka.

Neben der Kirchenrenovierung für den Sonntagberg und dem Hospiz Melk, durften auch wir uns über eine großzügige Spende freuen

  • IMG_2570

 
Wir danken Herrn Lammerhuber für diese Geste und wünschen ihm weiterhin viel Freude in seinem Beruf und im privaten Umfeld.