Grundkurs 2014/2015 abgeschlossen

Der Grundkurs für Lebens- Sterbe und Trauerbegleitung 2014/15 hat ihren Abschluss gefunden.

Wir gratulieren den Absolventen und wünsche alles Gute für die Zukunft !

  • Grundkurs_2015


Von links: Elisabeth Habison, Gertrude Lovric, Dorothea Höbarth, Petra Huber, Walter Schmidt, Thomas Wenzel, Renate Bauer, Klaus Angelhuber, Gertrude Weissenböck, Petra Sabelko Lotz, Klaus Dieter Blang, Bianca Ebert , Susanne Lindner, Erika Niederkofler, Barbara Brunner, Christine Zeiner, Renate Handstanger Strobl, Bauer Beate

Generalversammlung, Neuwahl Vorstand

Im Rahmen der Generalversammlung verabschiedeten sich Gottfried Pöll (Kassier) sowie Manfred Wielach (Rechnungsprüfer) vom Vorstand. Wir danken ihnen für die tatkräftige Unterstützung, die vielen ehrenamtlichen Stunden und die außerordentlich präziese und verantwortungsvolle Tätigkeit!
 
Neu gewählt wurde der ursprüngliche Vorstand mit den neuen Mitgliedern Mag. Walter Schmidt in der Funktion des Kassiers und Mag. Helmut Scheidl als Rechnungsprüfer. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!

  • VorstandNeu
  • VorstandVerabschiedung

Vortrag Dr. Mag. Georg Fraberger

Dr. Mag. Georg Fraberger, Klinischer und Gesundheitspsychologe und Autor der Bücher „Ohne Leib mit Seele“ sowie „ Ein ziemlich gutes Leben“ unterhielt mit seinen Gedanken und Hinweisen über den Umgang mit erkrankten Menschen als auch sich selbst. Es war ein inspirierender Abend der die vielen TeilnehmerInnen zu weiterer Auseinandersetzung anregte.

  • DrFraberger

Spende der Jungen ÖVP Japons

Die Junge ÖVP Japons hat unseren Verein eine Spende zuerkannt.
Die sehr engagierte Jugend veranstaltet jedes Jahr eine Theatervorstellung und spendet dabei einen Teil des Reinerlöses an soziale Projekte. Im Rahmen der Theatervorstellung mit dem Titel „ So viel Krach in einer Nacht“ dürfen wir uns auf eine Spende in der Höhe von 500 Euro freuen.
DANKE!!!

  • JOVPJapons

Ein Augenblick Leben

24.-26.2. 2015 der Film „Ein Augenblick Leben“ gezeigt.
EIN AUGENBLICK LEBEN ist das berührende Vermächtnis von Robert Linhart. Die Psychotherapeutin und Dokumentaristin Anita Natmeßnig („Zeit zu gehen“) führte mit dem krebskranken 53-Jährigen sehr persönliche Gespräche in seinen letzten Lebenswochen. Das Ergebnis: Ein bewegender Film über das Leben.

http://einaugenblickleben.at

Wir danken Frau Meingast für die Kooperation mit uns und der Spende in der Höhe von 70 Euro.

Lebendiger Austausch unter den Teilnehmerinnen der Trauergruppe am 22.9.

Es gab berührende Rückmeldungen nach der Sommerpause, die heilsame Entwicklungen zeigen. Viele positive Befähigungen - wie es die Trauerforscherin Smeding nennt, fanden sich in den Körben der Trauer.

  • Trauergruppe

Gemeinsamer Ausflug und Besuch des Sterntalerhofes vom Team des Mobilen Hospiz Horn

Frau Barbara Mayer Schulz hat uns in beeindruckender Weise einen Einblick in die Arbeit gegeben, die tagtäglich am Sterntalerhof geleistet wird.


  • sterntalerGruppe


Danke für diesen wunderschönen Tag.

Absolventen Grundkurs 2013/14 und Reinhard Fendrich

Auf Initiative des Marketingleiters der NÖN - Martin Lammerhuber hatten die Absolventen des Grundkurses 2013/14 die Möglichkeit das Fendrich Konzert auf der Rosenburg zu besuchen. Ein sehr gelungener und lustiger Abend !

  • FendrichHospizHorn


Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung.

Weil es dich gibt

Gerne möchten wir auf eine Broschüre von Gudrun Kalchhauser mit dem Titel "Weil es dich gibt - Begegnung mit pflegenden Angehörigen" hinweisen. Die Autorin möchte für dieses wichtige Thema sensibilisieren, denn "pflegender Angehöriger kann jeder - jeden Augenblick werden".

Näheres zum Inhalt, Kosten und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

 

  

Hospiz macht Schule in der VS Röschitz

Wir möchten uns bei den Kindern der 3. und 4. Klasse der VS Röschitz, sowie bei Frau Direktor Elfriede Fleischhacker, Frau vVL Sandra Lehner und Frau RL Gertrude Fritthum für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken.
 
Es hat uns riesigen Spaß gemacht - mit euch zu plaudern, euren Erzählungen und Fragen zu lauschen, zu basteln und vieles mehr...
Wir hoffen, dass wir euch ein kleines Rüstzeug für euren weiteren Lebensweg mitgeben konnten.
 
Alles Liebe
Pauline Zimmel und Susanne Aumayr

Näheres zum Projekt Hospiz macht Schule erfahren Sie hier.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserer Koordinatorin Christine Zeiner.

Sehen Sie in folgender Gallerie weitere Eindrücke zu unserem Projekt:

  • HMS1
  • HMS10
  • HMS11