Betätigungsfeld

HospizbegleiterInnen arbeiten in Hospizteams, die nach dem „Konzept der abgestuften Hospiz- und Palliativversorgung“ des ÖBIG (Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheit) wie folgt definiert sind: „Das Hospizteam besteht aus qualifizierten ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen und mindestens einer hauptamtlichen koordinierenden Fachkraft. Es bietet PalliativpatientInnen und Angehörigen mitmenschliche Begleitung und Beratung in der Zeit der Krankheit, des Schmerzes, des Abschieds und der Trauer.“
Die ehrenamtlichen HospizmitarbeiterInnen begleiten dort, wo schwerstkranke Menschen im Bezirk Horn versorgt werden.

Sie wirken

  • im häuslichen Umfeld der Betroffenen
  • im stationären Hospiz Stephansheim Horn Haus der Barmherzigkeit
  • in den Pflegeheimen und
  • im Landesklinikum Horn,

im Verbund mit

  • den niedergelassenen ÄrztInnen
  • den mobilen Pflegediensten
  • dem Mobilen Palliativeteam am Landesklinikum Horn und
  • den SeelsorgerInnen unterschiedlicher Konfessionen.


Die Grundsätze und Rahmenbedingungen der ehrenamtlichen Hospizbegleitung sind in den „Standards für ehrenamtlich tätige HospizbegleiterInnen“ geregelt.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier: