Ingrid Wickenhauser

Die Erfahrung, die ich durch den Aufenthalt meiner Mutter im stationären Hospiz machen durfte, hat mich so tief berührt, dass ich seit August 2017 ehrenamtlich mitarbeite. Der letzte Weg eines todkranken Menschen ist der schwerste und durch eine Begleitung mit Liebe, Wertschätzung und Aufmerksamkeit seelisch doch etwas leichter - einfach da sein!


Beim Abschied wird uns oft erst klar, wie kostbar jeder Moment doch war!

Möchten Sie auch mitarbeiten?

Wenn auch Sie ehrenamtliche Hospizbegleitung im Verein Mobiles Hospiz Bezirk Horn ausüben wollen, klicken Sie hier für nähere Informationen.